Ab 25. Juli: Mit der Ilztalbahn ins Wochenende | Fahrkarten auch im Onlineshop

Endlich kann die Ilztalbahn in die neue Saison starten. Die coronabedingten Einschränkungen haben den eigentlich für 1. Mai vorgesehenen Saisonstart verzögert. Für den Fahrbetrieb hat die Ilztalbahn GmbH ein Schutz- und Hygienekonzept erarbeitet, das unter anderem das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung vorsieht.

Prof. Thomas Schempf, ehrenamtlicher Geschäftsführer der Ilztalbahn GmbH: „Die Ilztalbahn fährt 2020 wie gewohnt, zuverlässig und bequem. Unsere Fahrgäste müssen nur eine Mund-Nasen-Bedeckung mitbringen.“ Mit Blick auf die jüngsten Berichte über den coronabedingten Besucherandrang im Nationalpark ergänzt er: „Die Ilztalbahn verbindet Passau mit Ausflugszielen im Bayerischen Wald, nachhaltig, ohne Stau, ohne Parkplatzsuche und das auf einer der schönsten Bahnstrecken Deutschlands.“

In Passau und Freyung starten die Züge zu den gewohnten Zeiten. Auch die Anschlussbusse der Linien 605 (Freyung – Nationalparkzentrum – Finsterau) und 606 (Waldkirchen – Haidmühle Grenze – Nové Údolí) mit Anschluss zur tschechischen Bahn verkehren planmäßig. Das Donau-Moldau-Ticket ermöglicht auch 2020 grenzüberschreitende Tages- und Zweitagesausflüge an den Moldaustausee, nach Krumau oder nach Budweis.

Alle Fahrkarten gibt es wie immer im Zug. Zusätzlich bietet die Ilztalbahn die beliebtesten Fahrkarten auch im Onlineshop unter www.ilztalbahn.eu an. Diese können vor jedem Wochenende bis Donnerstag im Internet vorbestellt, mit Kreditkarte oder Lastschrift bezahlt und am angegebenen Reisetag direkt im Zug abgeholt werden.

Um die Auslastung der Züge besser zu steuern und allen Fahrgästen eine entspannte Reise zu ermöglichen, informiert die Ilztalbahn im Internet über die erwartete Besetzung der Züge. „Besonders empfehlen wir den Frühzug um 7:33 Uhr ab Passau und für die Rückfahrt den Mittagszug, 12:30 ab Freyung oder den Spätzug, 19:00 Uhr ab Freyung. Dort sind immer freie Plätze für Einzelreisende, Paare und Familien in ausreichender Zahl zu finden. Auch die Fahrradmitnahme ist im Rahmen der Kapazitäten uneingeschränkt möglich, Gruppen ab drei Fahrrädern bitten wir jedoch um Voranmeldung. Unser ehrenamtliches Zugpersonal freut sich auf alle Fahrgäste!“

Die Saison 2020 ist zunächst nur bis 13. September angesetzt. Am letzten Wochenende ist der Einsatz eines historischen Fahrzeugs geplant. Anlass ist das zehnjährige Jubiläum der Betriebsaufnahme. „Ob wir die Saison bis 18. Oktober verlängern können, hängt von den Fahrgastzahlen und der Entwicklung der Corona-Pandemie ab,“ so Schempf.

Fridays for Future & Ilztalbahn: Gleise putzen, Unkraut stutzen am 17. Juli

Am Freitag den 17. Juli bekommen wir Unterstützung von den Aktivist*innen von Fridays for Future. Am Stelzlhof müssen noch einige hundert Meter Gleis von Ästen und Unkraut befreit werden, damit die Ilztalbahn wieder fahren kann. Wir laden alle Interessierten zu einem abwechslungsreichen und sicher auch unterhaltsamen Arbeitseinsatz ein, Treffpunkt ist um 15:00 Uhr am Stelzlhof!

Weiterlesen

Dreiflüsse-Stadtrundfahrt in Passau

Die Reederei Wurm und Noé bietet täglich Schifffahrten ab Passau an:

“Dreiflüsse-Rundfahrt” (ca. 45 min., mehrmals täglich)
“Erlebnisrundfahrt mit dem Kristallschiff” (ca. 2 Std.)
“Passau-Engelhartszell-Passau” (ca. 5 Std.)
“Passau-Schlögen-Passau” (ca. 5 1/2 Std.)

Fahrzeiten und Preise finden Sie hier. Ilztalbahn-Fahrgäste mit tagesgültigem Fahrschein erhalten 7,5% Ermäßigung!

Fahrkarten sind am Schiffsanleger in Passau (Rathausplatz) erhältlich. Den Schiffsanleger erreichen Sie vom Hauptbahnhof nach etwa 20 bis 30 Minuten Fußweg. Alternativ können Sie samstags den Citybus ab Hauptbahnhof bis Rathaus nutzen.

Sonntags finden Buffetfahrten ab Passau statt, Voranmeldung erforderlich.

Foto: Wurm & Noé/Weichselbaumer

Freyung: Schloss Wolfstein und Schramlhaus

Durch Freyung führte einst der Goldene Steig, über den Salz, das „weiße Gold“, transportiert wurde. Eine Siedlung entstand dort ab dem 13. Jahrhundert um die Burg Wolfstein, die Bischof Wolfger von Erla um 1200 erbauen ließ.
Den Stadtplatz von Freyung mit der neugotischen Kirche erreichen Sie vom Bahnhof aus in wenigen Minuten. Dort bieten sich zahlreiche Einkehrmöglichkeiten.

Zu Fuß in Richtung Freibad und weiter zur Saußbachbrücke, finden Sie den Einstieg in die Wildbachklamm Buchberger Leite. Besonders eifrige Wanderer erreichen an einem Tag auch den Haltepunkt Fürsteneck.

Schloss Wolfstein

Schloss Wolfstein wurde als Burg durch den Passauer Bischof Wolfger von Erla um 1200 errichtet. Das Schlossensemble umfasst einen mächtigen Wohnturm, erbaut 1199 bis 1204 und 1590, zwei niedrige Flügelbauten mit Arkaden aus dem Ende des 16. und Anfang 17. Jahrhunderts sowie die Burgmauer mit einem vierseitig geschlossenen Innenhof.

Das 2014 komplett neu gestaltete Jagd-Land-Fluss-Museum beschäftigt sich mit den Themen “Jäger und Gejagte”, Jagd – früher und heute”, “Grenzgänger und Wiederkehrer” und “Leben im und am Wasser”. Außerdem befindet sich im Schloss die Galerie Wolfstein mit zeitgenössischer Kunst aus der Region. Weitere Informationen unter www.jagd-land-fluss.de.

Heimatmuseum im Schramlhaus Freyung

Das Wolfsteiner Heimatmuseum befindet sich in einem ehemaligen Bauernhaus in der Nähe des Freyunger Bahnhofs und zeigt das Leben der Waidler in früheren Zeiten. Gelegentlich finden Konzerte und Ausstellungen statt.

Broschüre Schramlhaus Freyung

Homepage der Stadt Freyung

Kletterwald Waldkirchen

Wunderschön in einem alten Baumbestand in Zentrumsnähe befindet sich der Kletterwald Waldkirchen. Mit sechs Parcours, die sich in Höhe und Schwierigkeitsgraden unterscheiden, ist für jeden abenteuerlustigen Besucher etwas dabei.

„Bestens Ausgerüstet: Nach der Einschulung und Sicherheitsunterweisung können die Parcours beliebig oft durchklettert werden. Festes Schuhwerk ist Pflicht. Helm und Sicherheitsausrüstung werden gestellt. Auch unser neues Sicherheitssystem Coudou Pro bietet maximale Sicherheit und verhindert ein unbeabsichtigtes Aushängen im gesamten Parcours.

Wichtig: Eine Voranmeldung ist notwendig!

Der Kletterwald stellt ausreichend Kletterausrüstung zur Verfügung. Wir bitten jedoch generell um telefonische Voranmeldung, damit wir für Sie Ihre Ausrüstung reservieren können.“

Vom Bahnhof Waldkirchen sind es zu Fuß knapp 25 Minuten zum Kletterwald. Wir empfehlen einen kleinen Umweg über den Marktplatz.

Kletterwald Waldkirchen

Karoli-Badepark Waldkirchen

Erfrischender Badespaß zu jeder Jahreszeit mit Freibad, Hallenbad, Mediterraneum und Sauna.

Weiterlesen

Verbände fordern Ilztalbahn-Reaktivierung mit höchster Priorität

Mit großem Medienecho haben VDV (Verband Deutscher Verkehrsunternehmen) und Allianz pro Schiene die aktuelle Reaktivierungsliste als das „Comeback der Schiene“ vorgestellt. „Mit der Reaktivierung stillgelegter Bahnstrecken können wir den jahrzehntelangen Rückzug der Schiene aus der Fläche stoppen und umdrehen. Das ist ein Erfolgsrezept für einen besseren Verkehrsmix in der Zukunft.“ Weiterlesen

Am 25. Juli 2020 startet die Ilztalbahn in die neue Saison

Am 25. Juli 2020 ist die Corona-Pause beendet! In der Saison 2020 fährt die Ilztalbahn zunächst nur in den Sommerferien.

Weiterlesen