Einträge von Christoph Fleissner

Verschmutzung von Bahnübergängen

Liebe Waldbauern und Wegebenutzer entlang der Ilztalbahn-Strecke, wir wissen, dass insbesondere im Frühjahr oft umfangreiche Forstarbeiten notwendig sind. Dabei müssen in einigen Fällen auch die Feld- und Waldwegübergänge über die Gleise der Ilztalbahn genutzt werden, um die jeweiligen Waldgrundstücke zu erreichen und das geschlagene Holz abzutransportieren. Dass beim Abtransport von Holz Verschmutzungen von Wegen und […]

Das einmalige Ilztal: Wanderbahnhof Fürsteneck

Eine nahezu unberührte Flusslandschaft und eine artenreiche Flora und Fauna prägt das Bild der Ilz. Sie entspringt im bayerisch-böhmischen Grenzgebiet zwischen Rachel und Lusen und wird aufgrund der natürlichen schwarz-bräunlichen Färbung des Wassers liebevoll „Schwarze Perle“ genannt. Vom Zusammenfluss der Ilz südlich von Grafenau aus Großer Ohe, Kleiner Ohe und Mitternacher Ohe bis zur Mündung in […]

Bayerns Geotope: Die Buchberger Leite

Das unter Landschaftsschutz gestellte Wandergebiet „Buchberger Leite“ zwischen Freyung und Ringelai gehört zu den beeindruckendsten Schluchtenlandschaften des Bayerischen Waldes. Erst einzeln, dann gemeinsam kämpfen sich die Wildwasser von Saußbach und Reschbach durch die Klamm und vereinigen sich schließlich zur Wolfsteiner Ohe, um bei Fürsteneck in die Ilz zu münden. Durch die Leite verläuft ein 8 […]

Von Waldkirchen nach Röhrnbach: Unterwegs im Osterbachtal

Die gemütliche Wanderung führt von Waldkirchen über das wenig bekannte Osterbachtal nach Röhrnbach. Vom Bahnhof aufolgen wir der Beschilderung „Born in Schiefweg“ ins nahe gelegene Dorf mit dem Geburtshaus der Dichterin Emerenz Meier. Im Haus befinden sich ein stilvolles Wirtshaus und ein Museum, das die Geschichte der Auswanderung aus dem Bayer- und Böhmerwald nach Amerika […]

Waldkirchen und die Saußbachklamm

Südlich von Waldkirchen liegt eines der schönsten Naturschutzgebiete des Bayerischen Waldes, die wildromantische Saußbachklamm. Die Tour startet am Bahnhof Waldkirchen. Den gastlichen Marktplatz mit den zahlreichen „Stoamandl“ an den Hauswänden erreicht man nach einem Fußweg von 15 Minuten. Waldkirchen war der wichtigste Rastplatz des Goldenen Steiges, der von Passau nach Böhmen führte.  Beeindruckend sind die […]