Ilztalbahn trauert um Michael Paul

Bestürzt mussten wir zur Kenntnis nehmen, dass unser langjähriges Teammitglied Michael Paul aus Hinterschmiding am 10.01.2022 überraschend im Alter von 63 Jahren verstorben ist. Michael Paul war seit 2007 die wichtigste Ilztalbahn-Kontaktperson nach Tschechien. Er kümmerte sich verantwortlich bei Zugverspätungen darum, die beteiligten Busse und Bahnen ad hoc zu koordinieren und Anschlüsse sicherzustellen. Zudem war er Ansprechpartner für vielfältige gemeinsame Aktionen und Feste wie Grenzlandtreffen oder Dampfzug-Sonderfahrten.

Außerdem kämpfte er für die Beseitigung des Schlagbaums an der früheren „Eiserner Vorhang“-Grenze und plante aktuell für ein kommendes touristisches Angebot Tierbeobachtungsplattformen im Bereich Nové Údolí. Den grenzüberschreitenden Donau-Moldau-Verbund belebte er aktiv durch seine zahlreichen engen Kontakte zu den Eisenbahn- und Tourismusverbänden jenseits der Grenze und half als Dolmetscher bei vielfältigen Abstimmungstreffen beiderseits der Grenze.

Im Förderverein Ilztalbahn e. V. war er aktuell Beisitzer im erweiterten Vorstand, in Nové Údolí aktives Mitglied im dortigen Verein Pošumavská jižní dráha. Zudem pflegte er den Kontakt zu den Aktiven der Mühlkreisbahn in Aigen-Schlägl, Rohrbach und Linz. Sein aktuelles – und leider letztes – Projekt betrifft die Vorbereitung des wegen der Corona-Pandemie zweimal ausgefallenen jährlichen Dreiländer-Treffens, das für Ende Mai 2022 geplant ist.

Die Ilztalbahn trauert um einen langjährigen Mitstreiter, der für „seinen“ grenzüberschreitenden Verkehr keine Mühen scheute.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.