Die Ilztalbahn hat den Boandlkramer nach Waldkirchen gebracht!

Der letzte Film von Joseph Vilsmaier hat heute (coronabedingt etwas unspektakulär und ungewohnt im Internet) seine Premiere gefeiert: „Der Boandlkramer und die Ewige Liebe“ ist eine prominent besetzte Geschichte vom Tod, der sich unsterblich verliebt.

Im Herbst 2019 fanden die Dreharbeiten in Waldkirchen statt. Unser wunderschönes Bahnhofsgebäude diente als Kulisse. Die Passauer Eisenbahnfreunde brachten die G10 der ÖGEG und eine V60 nach Waldkirchen, um den entsprechenden Rahmen für den Film zu bieten. Nach Abschluss der Dreharbeiten lobte Regisseur Joseph Vilsmaier unseren Bahnhof: „Waldkirchen war bis jetzt mein Lieblingsdrehort für den Film“.

Der Film ist ab sofort auf „Amazon Prime“ (kostenpflichtig) zu sehen. Nach Aussage der Produktionsfirma ist allerdings auch eine Kinopremiere geplant.

Wir sind stolz darauf, dass der Bahnhof Waldkirchen dank unserer Reaktivierung als Drehort dienen konnte! Weniger stolz sind wir darauf, dass eine Verspätung der Ilztalbahn im Film fast eine Katastrophe auslöst…

Fotos: Leonine Studios / © Perathon Medien GmbH/Hendrik Heiden

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.