Erfolgreicher Saisonabschluss im Ilztal

Pressemitteilung Ilztalbahn GmbH | Waldkirchen, 11. Oktober 2020

Die Ilztalbahn hat die turbulente Saison 2020 erfolgreich abgeschlossen. Trotz der Corona-Pandemie konnten von 16. Juli bis 4. Oktober an 22 Fahrtagen fast 15.000 Fahrgäste in den Zügen begrüßt werden.

„Wir sind froh darüber, dass wir auch in der Corona-Saison einen attraktiven und zuverlässigen Freizeitverkehr anbieten konnten. Unser Dank gilt den Fahrgästen für die vorbildliche Einhaltung der Hygieneregeln und unserem Zugpersonal für die großartige Leistung“, so Prof. Thomas Schempf, Geschäftsführer der Ilztalbahn GmbH. „Trotz der fast komplett eingebrochenen Gruppenanmeldungen konnten wir viele Einzelreisende und Kleingruppen ans Ziel bringen. Besonders gefragt waren in diesem Jahr Fahrten in den Nationalpark und Wanderungen im Ilztal.“

Auch 2020 hat die Ilztalbahn bewiesen, dass sie eine zentrale Rolle bei der touristischen Anbindung des Bayerischen Waldes von Passau her spielt. Im Rahmen der Studie zum Verkehrsverbund Bayerwald rechnet die Ilztalbahn fest mit einer Einbindung: „Die Schienenanbindung von Röhrnbach, Waldkirchen und Freyung ist für die nachhaltige Entwicklung von Wirtschaft und Tourismus von großer Bedeutung. Wir gehen also fest davon aus, dass das Potenzial der Ilztalbahn in der Verbundstudie endlich ermittelt und berücksichtigt wird“, so Schempf.

Die Vorbereitungen der Saison 2021 laufen bereits. Soweit es die Corona-Lage zulässt, verkehrt die Ilztalbahn von 1. Mai bis 17. Oktober nach dem bekannten Fahrplan. Während der Sommerferien wird das Angebot durch einen zweiten Zug verdichtet. Auch die Anschlussbusse von Freyung in den Nationalpark und von Waldkirchen nach Nové Údolí werden wieder fahren, wofür die Ilztalbahn GmbH eine frühzeitige Festlegung und sichtbare Vermarktung anstrebt. In den Sommerferien ist zudem die Verlängerung einzelner Züge von Passau Hbf nach Passau-Rosenau auf die Strecke der Granitbahn geplant.

Im Juli 2021 feiert die Ilztalbahn das zehnjährige Jubiläum der Reaktivierung auf der Gesamtstrecke Passau – Freyung. Seit zehn Jahren leistet die Ilztalbahn einen wichtigen Beitrag zur touristischen Infrastruktur des unteren Bayerischen Waldes. Der gesamte Zugbetrieb und viele Arbeiten zur Streckeninstandhaltung erfolgen durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Weitere Zahlen, Informationen und Hintergründe zum Jubiläum sowie Pressematerialien sind auf der Sonderseite ilztalbahn.eu/10jahre zu finden und werden laufend aktualisiert.

An den letzten vier Saisonwochenenden war der historische Schienenbus auf der Ilztalbahn unterwegs. Im Bild hat der zweiteilige Triebwagen, Baujahr 1959, auf der Fahrt nach Waldkirchen gerade Karlsbach passiert.

 

 

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.