Von Mauth auf die Große Kanzel

Einen Zweitausender gibt es im Bayerischen Wald nicht. Aber einen Tausendundzweier, nämlich die Große Kanzel. Von Mauth führt ein abwechslungsreicher Rundwanderweg auf diesen Aussichtsberg.

Beginn und Endpunkt: Mauth, Bushaltestelle P&R (erreichbar mit dem Ilztalbahn-Anschlussbus Richtung Finsterau)

Gehzeit: Rundweg ca. 3 Stunden

Der Wanderweg ist als „Rundweg Eisvogel“ durchgehend beschildert.

Mauthler Badesee

Die Wanderung beginnt an der Bushaltestelle „Mauth P&R“. Hier überqueren wir am Mauthler Badesee den Reschbach.

Weggabelung am Parkplatz Jagerstraßl

Am Parkplatz Jagerstraßl verzweigen sich mehrere Wanderwege. Bergwärts gehen wir nicht den direkten Weg nach links, sondern biegen rechts ab auf das landschaftlich interessantere Teilstück über die Steinbachklause.

Im Reschbachtal fuhr bis 1960 die schmalspurige Spiegelauer Waldbahn. Teilweise sind die Bahndämme noch als Wander- oder Forstwege zu erkennen.

Brücke über den Steinbach

Wer hier den Steinbach überquert, kommt ins obere Reschbachtal bei Finsterau. Wir folgen stattdessen dem Bachlauf nach links.

Steinbach

Der Steinbach diente im 19. und frühen 20. Jahrhundert der Holztrift.

Waldlichtung am Steinbach

Bei Sturm und Gewitter fallen immer wieder Bäume.

Wanderweg am Steinbach

Langsam aber sicher geht es bergauf…

Schutzhütte Steinbachklause

…zur Steinbachklause, die wir nach ungefähr einer Stunde erreichen.

Steinbachklause

Seit der Stausee nicht mehr zur Holztrift genutzt wird, verwildert er zunehmend. Der Wald ist hier noch deutlich vom Borkenkäferbefall gezeichnet.

Karte in der Schutzhütte Steinbachklause

In der Schutzhütte ist der Verlauf des Rundwegs abgebildet. Wir gehen gegen den Uhrzeigersinn.

Waldgebiet oberhalb der Steinbachklause

Oberhalb der Steinbachklause sieht der Wald wieder heller und grüner aus.

Ein Platz an der Sonne.

Sommersonne im Wald

Wegweiser an der Großen Kanzel

Kurz vor dem Gipfel verzweigt sich der Weg noch einmal. Durch das Felswandergebiet führt hier ein anderer Wanderweg zum Nationalparkzentrum nach Neuschönau.

Gipfelfelsen der Großen Kanzel

Der Gipfel der Großen Kanzel wirkt von unten recht unscheinbar.

Gipfelkreuz der Großen Kanzel

Von ganz oben auf 1002m Höhe bietet sich eine herrliche Aussicht auf die umliegenen Berge und Dörfer:

Bick von der Großen Kanzel nach Kreuzberg

Auf einem Hügel oberhalb von Freyung liegt das Dorf Kreuzberg.

Lusengipfel von der Großen Kanzel aus

Hier sehen wir den 1373m hohen Lusengipfel mit dem Lusenschutzhaus.

Haidel und Herzogsreut von der Großen Kanzel aus

Der Haidel ist mit dem Sende- und dem Aussichtsturm leicht zu erkennen (übrigens bei schönem Wetter auch von der Ilztalbahn aus). Darunter sehen wir hier das Dorf Herzogsreut.

Blick von der Großen Kanzel auf Mauth und den Almberg.

Hinter den Bäumen versteckt sich Mauth, der Ausgangspunkt der Wanderung. Dahinter der Almberg mit der Piste des Großen Almbergliftes.

Weg von der Großen Kanzel bergab nach Mauth

Von der Großen Kanzel gehen wir nun den direkten Weg hinab nach Mauth.

Taferl

Nach dem „Taferl“ folgt noch ein kurzer Anstieg.

Steinerne Stiege

Nach etwa drei Stunden kommen wir wieder in Mauth am Ausgangspunkt der Wanderung an.

Dieser Rundwanderweg ist auch auf der Homepage des Nationalparks zu finden.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.