Tipp: Leere Züge für Frühaufsteher und Langschläfer

Gerade in der Hauptsaison sind unsere Züge gut ausgelastet, häufig müssen die Fahrgäste zumindest für kurze Strecken enger zusammenrücken. Für entspannte Ausflüge empfehlen wir daher die Züge in Tagesrandlage!

Frühaufsteher aus Passau sollten die Abfahrt 7:35 Uhr ab Passau Hbf ausprobieren: Der Zug ist meist nur mäßig besetzt, es ist genug Platz für Fahrräder vorhanden (oder um den fehlenden Schlaf noch schnell im Zug nachzuholen). Belohnt wird man mit einem unvergleichlichen Naturerlebnis, wenn der Nebel noch in den Wiesen steht und die Natur gerade erst erwacht.

Ebenso empfehlen wir die späte Rückfahrt, Freyung ab 19:00 Uhr: Auch hier sind immer viele Plätze frei, je später die Saison wird, desto eindrucksvoller die Dämmerung. Auf Wunsch dimmen wir auch die Lichter, sodass Sie die schwarze Ilz bis spät in den Abend sehen können. Ankunft in Passau Hbf ist um 20:19 Uhr.

Lange Tagesausflüge in den Nationalpark (Tipp: Nationalparkzentrum – Lusen – Finsterau) und nach Tschechien (Weltkulturerbe Krumau) sollten Sie ebenfalls bevorzugt mit dem Frühzug starten, um genug Zeit für entspannte Wanderungen und Besichtigungen zu haben.

Agilis-Triebwagen nach der letzten Fahrt, so leer ist die Ilztalbahn natürlich selten…

Für alle Freyunger Fahrgäste empfehlen wir auch die Mittagsfahrten, die Abfahrten 11:35 Uhr (nur Hauptsaison) und 12:30 Uhr sind erfahrungsgemäß auch weniger stark belegt.

Wir wünschen viel Vergnügen beim nächsten Ilztalbahn-Ausflug!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.